• Datenschutz, Verfahrensdokumentation  Ärzte & Zahnärzte

Datenschutz in der Arztpraxis

Arztpraxen und die DS-GVO, was ist wirklich relevant?

Vertrauen Sie
auf vedaplan.

Datenschutz in der Arztpraxis

Arztpraxen und die DS-GVO, was ist wirklich relevant?
Spätestens seit dem 25. Mai 2018 ist der Datenschutz eines der beherrschenden Themen in ganz Europa. Dabei ist die Datenschutzgrundverordnung schon zwei Jahre zuvor,  am 05. Mai 2016, in Kraft getreten. Die Übergangszeit von 2 Jahren haben jedoch die wenigsten Unternehmen genutzt, um ein verlässliches Datenschutzkonzept zu erstellen und umzusetzen.

Der  Datenschutz macht auch vor  Arzt-  und Zahnarztpraxen oder einem MVZ nicht halt.  Diese kommen durch die Verarbeitung von Gesundheitsinformationen mit besonders sensiblen Daten in Kontakt.
Grundsätzlich muss jede Praxis die Anforderungen erfüllen, ein Datenschutzbeauftragter jedoch ist nicht zwingend zu bestellen.
Bei Verstößen können  den Verantwortlichen erhebliche finanzielle Schäden entstehen.

Wann ist ein Datenschutzbeauftragter zu bestellen

Praxen, in denen weniger als 10 Mitarbeiter (inkl. Praxisinhaber & Vertreter) mit der Datenverarbeitung beschäftigt sind, müssen keinen Datenschutzbeauftragten bestellen. Es ist dennoch Pflicht, die Anforderungen der DS-GVO umzusetzen und zu erfüllen.

Hier ein Berechnungsbeispiel:

Anzahl DS relevant
Praxisinhaber 1 1
Empfangsmitarbeiter/in 1 1
Arzthelfer/in Vollkraft 4 4
Arzthelfer/in Teilkraft 2 2
Reinigungskraft (nicht mit Datenverarbeitung betraut) 1 0
Gesamt 9 8

Hier ist die Umsetzung der DS-GVO verpflichtend. Der Datenschutzbeauftragte ist optional.

 

Arztpraxen, in denen die Anzahl der Mitarbeiter und Praxisinhaber, die mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beschäftigt sind, zehn oder mehr beträgt, müssen hingegen einen Datenschutzbeauftragten bestellen und bekannt geben.
Die Entscheidung dies intern oder extern zu regeln hängt oft von verschiedenen Faktoren ab. Kleinere Unternehmen entscheiden sich aus Personalmangel, dem sich verändernden Angestelltenverhältnis und Kostengründen häufig für eine externe Lösung.

Anzahl DS relevant
Praxisinhaber 2 2
Regelmäßige Vertreter/in 1 1
Empfangsmitarbeiter/in 1 1
Arzthelfer/in Vollkraft 4 4
Arzthelfer/in Teilkraft 2 2
Reinigungskraft (nicht mit Datenverarbeitung betraut) 1 0
Gesamt 11 10

Hier ist die Umsetzung der DS-GVO und die Bestellung eines Datenschutzbeauftragen verpflichtend.

 

Interner oder externer Datenschutzbeauftragter

In Praxen, die auf Grund Ihrer Mitarbeiterzahl verpflichtet sind einen Datenschutzbeauftragten zu benennen, stellt sich nun die Frage, ob dies extern oder intern passieren soll.
Da die Praxisinhaber oder Eigentümer einer Praxis sich nicht selber als Datenschutzbeauftragten benennen dürfen, tendieren vor allem kleinere Unternehmen und Praxen mit 10-25 Mitarbeitern dazu, die Vorteile von  externen Dienstleistern wahrzunehmen. Der Unternehmer muss keinen Mitarbeiter für Fortbildungen oder die generellen Aufgaben eines Datenschutzbeauftragten von seiner regulären Arbeit entbinden. Hinzu kommt, dass sich das Verhältnis zwischen dem Arbeitsgeber und dem Arbeitnehmer durch die Beauftragung ändert. Der Arbeitnehmer ist dem Arbeitgeber nicht mehr weisungsgebunden und genießt mehr oder weniger die Rechte eines Betriebsrates.

Unsere Leistungen

Wir bieten Ihnen ein Datenschutzkonzept, welches die Anforderungen der DS-GVO vollumfänglich erfüllt und stellen Ihnen mit unseren TÜV- geprüften Datenschutzbeauftragten fundierte Beratung zur Verfügung.

 

Vedaplan Siegel

Wie können wir Ihnen helfen?

Wenn Sie eine Beratung oder einen Partner in Sachen Datenschutz oder Verfahrensdokumentation suchen oder weitere Fragen haben, freuen wir uns auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen!

  • Was macht vedaplan

    Was macht vedaplan

    Vedaplan bietet Ihnen spezialisierte Beratung und ggf. laufende Betreuung im Bereich des Datenschutzes und der Verfahrensdokumentation. Wir haben uns auf die Beratung von Ärzten und Zahnärzten in Einzelpraxen und Gemeinschaften mit bis zu 25 Mitarbeitern spezialisiert. Dabei geht es uns darum, nicht nur die rechtlichen Anforderung zu erfüllen, sondern diese möglichst in einen wirtschaftlichen Vorteil für Ihr Unternehmen zu verwandeln.
    Mehr erfahren